Und der Tod marschiert mit

Von: Hubert Heinschink

Preis: 13,90 Euro (inkl. MwSt.)
ISBN: 978-3981305258

Bestellungen:
Fax: 08122 / 479 97 14
E-Mail: info@reitmajer-verlag.de

“Und der Tod marschiert mit” erzählt vom damals 19-jährigen Hubert Heinschink. Er wurde im Herbst 1940 nach abgeschlossener Lehre als Schmied zur Musterung berufen und im Februar 1941 zum Wehrdienst in der deutschen Armee verpflichtet. Nach der strengen, unmenschlichen Ausbildung in der Klosterbruck Kaserne ging es bald nach Osten an die damalige Grenze zu Russland.

Am 21. Juni 1941 hieß es dann in einer Proklamation von Hitler: “Kameraden der Ostfront! Um zwei Uhr in der Früh beginnt der Krieg mit Russland!”.

Dieser Zeitpunkt sollte das junge Leben des Hubert Heinschink total auf den Kopf stellen. Er erlebte blutige Kämpfe auf dem Schlachtfeld, sah Kameraden sterben und musste schier unmenschliche Qualen und Strapazen auf sich nehmen. Sein Dienst für Führer und Vaterland führte ihn bis 16 Kilometer vor Moskau, wo der sibirische Winter das Heer zur Umkehr zwang. Wer glaubt, dass Hubert nun das Schlimmst überstanden hatte, der irrt…

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.